natur-kraft-energie – Die Kombination für Ihr Wohlbefinden

natur-kraft-energie – Die Kombination für Ihr Wohlbefinden

Krillöl – Wunder der Regeneration

Was ist Krillöl?
Der Name «Krill» kommt aus dem norwegischen und bedeutet Walnahrung. Krill sind kleine Krebschen, die vor allem in der Antarktis in riesigen Schwärmen vorkommen. Sie stehen am Anfang der Nahrungskette, ernähren sich von Pflanzenplankton und sind deshalb nicht mit Schwermetallen oder Pestiziden belastet wie die meisten Raubfische.

Warum wählt man Krillöl?
Krillöl ist eine Alternative zu Fischöl, was die Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren betrifft. Ein Mangel daran ist noch vor Ballaststoffmangel das Ernährungsproblem Nummer eins und Mitursache für die Entstehung und das Voranschreiten sämtlicher «Zivilisationserkrankungen» der Industrienationen.

Warum ist Krillöl so wertvoll? Aus mehreren Gründen…
Krillöl enthält Omega-3-Fettsäuren, die zu den ungesättigten Fettsäuren gehören, essentiell für den Körper sind und in der Nahrung ausreichend vorhanden sein sollten, da sie vom Körper nicht selbst hergestellt werden können. Omega-3-Fettsäuren werden für viele Körperfunktionen täglich benötigt. Der Ersatz gesättigter Fettsäuren durch einfach und / oder mehrfach ungesättigte Fettsäuren in der Ernährung trägt etwa zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei.
Das Astaxanthinden, der rote Farbstoff der Krustentiere, ist eine weitere Besonderheit des Krillöls. In Fischöl und Leinöl fehlt es. Forscher vermuten, dass Astaxanthin noch wirkungsvoller die Alterung von Zellen und Geweben verlangsamt als andere Carotinoide und Vitamin E.
Krillöl enthält außerdem Phospholipide, die für eine verbesserte Aufnahme der Omega-3-Fettsäuren verantwortlich sind. Durch ihre Bindung an Phospholipide sind die Omega-3-Fettsäuren des Krillöls viel leichter verdaulich als andere Omega-3-Quellen, werden bevorzugt aufgenommen ohne erst über Gallensäuren aufbereitet und über die Leber verarbeitet werden zu müssen. Krillöl weist sogar ein ideales Verhältnis seiner Omega-3-Fettsäuren EPA (Eicosapentaensäure) zu DHA (Docosahexaensäure) auf. Omega-3-Fettsäuren in der Tagesdosis von 250 mg EPA+DHA können beitragen

• zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion
• zur Erhaltung normaler Sehkraft
• zu einer normalen Herzfunktion
• u.v.m.